Das Leben ist eine Schule

 

Swami Sivananda bezeichnet das ganze Leben als eine Schule und die Welt als den besten Lehrer und Ausbildungsort, um verschiedene Tugenden zu entwickeln wie Barmherzigkeit, Toleranz, universelle Liebe, Großzügigkeit, Mut, Großherzigkeit, Geduld, Willensstärke und vieles mehr.

 

Aus diesem Blickwinkel betrachtet fällt es mir oft leichter, herausfordernde Situationen anzunehmen. Manchmal erscheinen Probleme riesengroß oder das Leben scheint ungerecht und auch grausam zu sein. Wir können einfach nichts Gutes mehr erkennen, vielleicht zweifeln oder verzweifeln wir sogar am Leben oder an der Existenz Gottes. Das Vertrauen an das Gute, an etwas Höheres, an einen höheren Sinn kann verloren gehen und wir schließen uns leicht der Meinung derer an, die überzeugt sind, dass es im Leben nunmal keine Gerechtigkeit gibt und einen Gott schon gar nicht, sonst würde er wohl kaum diese ganzen sog. schlimmen Dinge zulassen.

 

Aber so manches Mal kann ich vielleicht auch im Nachhinein erkennen, dass eine schwierige Situation, Krankheit oder eine scheinbare Niederlage doch für etwas gut war, mir vielleicht die Tür geöffnet hat für neue Möglichkeiten, manchmal erscheint ein neuer Job, eine bessere Wohnung oder ich habe mich einfach irgendwo weiterentwickelt.

 

Das Schicksal als Chance für Wachstum und Entwicklung zu sehen und anzunehmen macht für mich Sinn, auch wenn es nicht immer leicht fällt und häufig kann ich die Lektion auch gar nicht erkennen, die darin für mich verborgen ist.

 

Aber rückblickend kann ich doch sagen, dass ich in schwierigen Zeiten mehr gewachsen und gereift bin als in sog. guten Zeiten und ich glaube fest daran, dass mir das Leben immer genau die Aufgaben schickt, die ich brauche, um zu wachsen - ob es mir nun gefällt oder nicht....

 

So kann ich nun selbst für mich entscheiden, wie ich das Leben sehen möchte: als ungerecht und schwer oder als Chance, als ein großes Geschenk, das mir gegeben wurde, um mich hier auf der Erde bestmöglich entwickeln zu können, um meine Tugenden zu entfalten, hin zu meiner wahren Natur, zu meinem göttlichen Wesen.  

 

Dann stellt sich für mich auch nicht mehr die Frage, ob es da irgendwo einen gerechten oder ungerechten Gott gibt. Dann ist das ganze Leben Gott und nur ich bin diejenige, die es als gut oder schlecht, als gerecht oder ungerecht bewertet.

 

Letztlich kann ich dann in allem das Göttliche erkennen, das mich mit all den Lektionen des Lebens wieder auf den rechten Weg nach Hause führen will.

 

"Gesundheit ist Reichtum. Innerer Frieden ist Glück. Yoga zeigt einen Weg."

Swami Vishnu Devananda

 

Yoga-Präventionskurse

nach §20 SGB V mit Zuschuss von den Krankenkassen.

 

 

- Zeit für Dich - Yogawochenende im Rosenwaldhof mit Krankenkassen-zuschuss
(s. unter Termine/Aktuelles)

 

Neuer Workshop im Herbst:

Schüttel Dich frei !!!

(s. unter Termine/Aktuelles)