Zeit & Raum

 

 

Zeit, sich treiben zu lassen.

 

Ideen und Impulsen Raum geben, die von innen aufsteigen wollen.

 

Träumen wie ein Kind, gedankenverloren, ohne Sinn und Verstand.

 

Sich dem Moment hingeben und lauschen, was jetzt sein möchte.

 

Einfaches SoSein jetzt.

 

*

 

Tun, was dem Jetzt entspringt.

 

Scheinbar ohne Ziel und Plan

und doch überaus kraftvoll und effektiv.

 

Tun im Nichttun geschieht absichtslos, ohne Wollen und Müssen in Leichtigkeit.

 

Mitfließen im Strom des Lebens,

ohne zu wissen, wohin die Reise geht.

 

Dem Moment vertrauen, dass er mich leitet von Moment zu Moment.

 

*

 

Gedanken kommen und gehen.

Stimmungen kommen und gehen.

Emotionen kommen und gehen.

Situationen kommen und gehen.

 

Alles taucht auf in mir, bleibt eine Weile,

zieht vorbei wie Wolken am Himmel.

 

Jede Welle, die in mir auftaucht, mal groß und kraftvoll,

mal sanft und zart,

verschwindet wieder im ewigen Ozean.

 

*

 

Was bleibt bin Ich, Ich bin.

Ewiger Zeuge, ewiges Bewusstsein, unbewegt, ungeboren, unsterblich.

 

Yoga-Präventionskurse

nach §20 SGB V mit Zuschuss von den Krankenkassen.