22. August 2020
Zeit, sich treiben zu lassen. Ideen und Impulsen Raum geben, die von innen aufsteigen wollen. Träumen wie ein Kind, gedankenverloren, ohne Sinn und Verstand. Sich dem Moment hingeben und lauschen, was jetzt sein möchte. Einfaches SoSein jetzt. * Tun, was dem Jetzt entspringt. Scheinbar ohne Ziel und Plan und doch überaus kraftvoll und effektiv. Tun im Nichttun geschieht absichtslos, ohne Wollen und Müssen in Leichtigkeit. Mitfließen im Strom des Lebens, ohne zu wissen, wohin die Reise...
23. Juni 2020
In diesen Tagen sind wir wohl alle fast täglich konfrontiert mit Informationen und Themen, die uns verunsichern und oft auch Ängste in uns auslösen. Wir leben in einer Zeit des Wandels und viele, die davon bisher nichts oder nur wenig gespürt haben, werden jetzt durch das Geschehen in der Welt "wachgerüttelt". Für mich hat mein persönlicher Bewusstseinswandel vor 10 Jahren begonnen, als ich durch meinen Körper immer mehr wachgerüttelt wurde und auch in meinem alltäglichen Erleben...
28. März 2020
Hier im Schloßpark entdecke ich jedes Jahr wieder neue Schätze aus der grünen Kräuterapotheke. Vor kurzem habe ich den Berliner Wunderlauch hier entdeckt, für den ich neulich extra in den Düppeler Forst nach Berlin gefahren bin. Ein riesiger Teppich wächst hier - auf den ersten Blick sieht er aus wie breiteres Gras, aber am Geruch lässt er sich leicht erkennen.
24. März 2020
Kannst du es auch hören? Kannst du es sehen? Kannst du wahrnehmen, wie die Welt jetzt grade inmitten dieser Krise beginnt, ruhiger, stiller zu werden? Wie die Menschen sich jetzt unfreiwillig zurückziehen - wir werden in den Rückzug, ins Retreat geschickt. Die Außenwelt dreht sich etwas langsamer, weniger Autos und Flugzeuge, weniger Kreuzfahrtschiffe, weniger Lärm und Abgase, weniger Hektik. Mehr gute Luft zum atmen, mehr Zeit für mich und meine Familie, mehr Ruhe und Raum für...
09. November 2019
Auf meiner Reise zurück zu mir, zu meiner wahren Natur, meinem offenen Herzen erlebe ich, wie auch meine Augen allmählich wieder klarer sehen können. So, als wäre ich viele Jahre halb blind, schlafend oder meine Augen von einem dicken Schleier verhangen gewesen. Für mich ist es nicht immer angenehm, die Welt mit offeneren Augen zu sehen. Es war lange Zeit so bequem, zu schlafen und alles zu glauben, was mir beigebracht wurde, mit dem Strom zu schwimmen, angepasst zu sein. Ja, irgendwie war...
17. August 2019
Auf meinem eigenen Heilungsweg durfte und darf ich immer mehr erkennen, wie wichtig es für mich ist, meine eigene Wahrheit zu leben und auszudrücken. Schon als Kind verspürte ich einen starken, inneren Drang, für meine innerste Wahrheit einzustehen, für das, was sich richtig und wahr anfühlte für mich und dies auch so auszudrücken. Dabei fällt mir wieder dieser Satz ein "Kindermund tut Wahrheit kund" - wie wahr das doch ist! Als Kind sprechen wir noch aus unserer Ehrlichkeit,...
17. Mai 2019
In mich selbst versunken kann ich klarer sehen manches ordnet sich was im Außen geschieht scheint im Inneren ganz klar und einfach Sich selber besser erkennen hilft auch, Andere besser zu verstehen In mir liegen alle Antworten, die ich im Außen nicht finde. Still in mich selbst versunken hier lausche ich mir selbst was ich selbst rede, jenseits von Worten und Gedanken. Reden ohne Worte, lauschen ohne Ohren, Schauen ohne Augen es ist ganz still, hier an diesem Ort, an dem ich mich wohl fühle...
12. Mai 2018
Der Dalai Lama sagt so wunderschön: "Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten." Für mich bedeutet das, das eigene Herz wieder weit zu öffnen für sich selbst und damit gleichzeitig auch für die Welt, für die Menschen. Indem ich meinen ureigenen Herzensqualitäten wie Liebe, Freude, Mitgefühl wieder erlaube, sich mehr und mehr zu entfalten und in die Welt zu...
04. März 2018
Für mich bedeutet Meditation, in meine Mitte zu kommen. Ich könnte auch einfach sagen, indem ich mehr und mehr in meine Mitte komme, finde ich zu mehr Ausgeglichenheit, Stabilität und Ruhe und das hilft mir, meinen Alltag entspannter und gelassener zu meistern. Alles was mir hilft, wieder mehr in meine Mitte zu kommen ist für mich Meditation. Das achtsame Üben der Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung - das ist schon Meditation, denn es hilft mir, wieder mehr in meine Mitte zu finden....
04. März 2018
In den Yoga-Sutras - eine der bedeutendsten Schriften des Yoga, die von dem indischen Gelehrten Patanjali verfasst wurde - heisst es gleich im ersten Kapitel „yogaś citta-vṛtti-nirodhaḥ“ was soviel bedeutet wie "Yoga ist das zur-Ruhe-bringen der Gedanken im Geist." Und gleich im darauffolgenden Vers heißt es dann „tadā draṣṭuḥ svarūpe-‚vasthānam“ was übersetzt werden kann mit "Ist der Geist zur Ruhe gebracht, ruht der Sehende in seinem wahren Wesen." Ich mag diese...

Mehr anzeigen

Yoga-Präventionskurse

nach §20 SGB V mit Zuschuss von den Krankenkassen.